Therapiezentrum Otremba in Muenster
Therapiezentrum Otremba in Muenster Liege
Therapiezentrum Otremba in Muenster

Osteopathie

Die Osteopathie ist in vielen Ländern eine vollwertige medizinische Disziplin. Sie basiert auf den Wissenschaften Anatomie und Physiologie, welche als Basis für manuelle Techniken (nur mit den Händen) zur Feststellung und Behandlung von funktionellen Störungen im (menschlichen) Körper genutzt werden.

Solche funktionellen Störungen können in allen Bereichen des Körpers auftreten und betreffen oft mehrere Körpersysteme wie z.B. das parietale System (Muskel-Skelett und Nerven), das viszerale System (Organe) und das craniosacrale System (Schädel, Kreuzbein und Hirnhäute) zur gleichen Zeit.

Therapiezentrum Otremba Osteopathie


Ziel der Osteopathie ist die Wiederherstellung der Funktionalität des Körpers.
In vielen medizinischen Disziplinen können die verschiedenen Wirkungen der systemübergreifenden, funktionellen Ketten nicht vollständig berücksichtigt werden. Für osteopathisch ausgebildete Therapeuten stehen die Zusammenhänge der Körpersysteme und die Bewegungsmöglichkeiten der einzelnen Gewebe im Mittelpunkt.

Da die Wechselwirkungen der verschiedenen Gewebe in der Osteopathie für jeden Menschen individuell berücksichtigt werden, kann eine osteopathische Therapie bei den verschiedensten Beschwerdebildern eingesetzt werden.

Diese Individualität schränkt leider den statistisch relevanten Umfang an Fallbeispielen ein, der oft für eine medizinische Erforschung der Wirkweise erforderlich wäre.

Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass die im Text genutzten Formulierungen nur zur Beschreibung von Grundzügen der Tätigkeiten und Ideologien in der osteopathischen Therapie dienen und keines Falls ein Heilungsversprechen darstellen.